Infozentrum Groote Heide

Jan und Anne suchen das Abenteuer in der Limburger Natur. Sie nehmen einen Wanderführer und ein Fernglas mit. Heute besuchen sie das Naturgebiet die Groote Heide (Große Heide) bei Venlo. „Lass uns zum Infozentrum Groote Heide gehen“, sagt Jan zu Anne. Da können wir umsonst rein. Außerdem gibt es dort immer Wechselausstellungen.“ Im Infozentrum erfahren Jan und Anne einiges über die Heide und ihre Bewohner.

Jetzt möchten Sie die Tiere und Pflanzen einmal „live“ erleben und machen sich auf den Weg. Aus dem Wanderführer erfahren sie, dass das Gebiet im Zweiten Weltkrieg als Flugplatz verwendet wurde und dass die Konturen der Start- und Landebahnen noch immer, in Form von bewachsenen Sandwällen, sichtbar sind.

Die Wanderung geht erst ein kleines Stück durch den Wald. Der Wald geht in die Heide über, die sehr schön violett gefärbt ist. Jan und Anne hören um sich herum viele Vögel singen, aber einer fällt besonders auf. „Ich möchte mal wissen welcher Vogel hier so lebhaft singt“, sagt Anne.

„Er wechselt ständig seinen Ton. Lass uns mal nachsehen, was das für ein Vogel ist.“ „Ein Kuckuck ist es jedenfalls nicht“ meint Jan und grinst frech. Beide Kinder suchen mit dem Fernglas in Richtung des Gesangs. Auf einmal sieht Jan den Vogel nach unten fliegen und im Feld landen. Er ist unscheinbar braun. Da hilft nur ein Bestimmungsbuch. Nachdem sie darin ein wenig gesucht haben, stellt sich heraus, dass es sich um eine Heidelerche handelt.

Jan und Anne setzen ihre Wanderung über die Heide fort. Sie treffen immer wieder auf Köttelchen. Von welchem Tier könnten die Köttelchen sein?

Von einem Kaninchen, einem Dachs oder doch von einem anderen Tier? Auf den Kötteln kriecht ein Käfer herum. Er schillert herrlich blau, wenn die Sonne darauf scheint. „Hübscher Mist“, bemerkt Jan. „Wieso“ fragt Anne erstaunt. „Na, das ist ein Mistkäfer“, erklärt Jan und hält Anne zum Beweis den Wanderführer unter die Nase. „Er lebt vom Mist der Pflanzenfresser und sorgt dafür, dass der nährstoffarme Heideboden gedüngt wird. Steht hier drin.“ Jetzt wissen Jan und Anne schonmal, dass die Köttel von einem Pflanzenfresser sein müssen, aber von welchem?

Sie laufen weiter und hinter einer Kurve „grast“ die Auflösung: Eine Herde Schafe weidet friedlich in der Sonne. In dem Wanderführer lesen sie, dass die Schafe gebraucht werden, um die Heide zu pflegen. Sie fressen Gras und Sträucher, so dass diese die Heidepflanzen nicht verdrängen können.

Sie gehen weiter und plötzlich zeigt Anne auf etwas, das sich zwischen dem Heidekraut bewegt. Was ist das? Jan und Anne beobachten andächtig eine Eidechse. Die abwechslungsreiche Heidefläche mit offenen sandigen Flecken, großen Heidetuffs und vereinzelten Sträuchern auf engem Raum bietet der Eidechse ein gutes Zuhause.

Jan und Anne wandern nach diesen besonderen Erlebnissen weiter. Sie gehen noch durch ein kleines Stück Wald und kommen so wieder zurück zum Informationszentrum. Es war eine schöne Wanderung, auf der sie sehr viel über die Groote Heide gelernt haben.

Infocentrum Groote Heide
Hinsbeckerweg 55
5915 PS Venlo
www.limburgs-landschap.nl