Museum Mensch und Jagd

Das Museum versteht sich als kulturelles und gesellschaftliches Forum für die Jagd heute.

In seiner innovativen Ausstellung „Geschichte der Jagd“ vereint es 300.000 Jahre Geschichte, Kultur und Lebenswelten der Jagd zu einer evolutionsbiologischen und kulturgeschichtlichen Gesamtschau. Als außerschulischer Lernort vermitteln zahlreiche Querverweise der Ausstellung großen und kleinen Besuchern den großen Einfluss des Jägertums auf unsere Kultur und unseren heutigen Alltag. Die geschichtliche Spannbreite reicht von der Entstehungsgeschichte des heutigen Menschen vor ca. 1,8 Mio. Jahren über die Steinzeit und das Mittelalter bis zur Gegenwart.

Der Ausstellungsbereich „Gute Gründe für die Jagd heute“ widmet sich der Jagd in Nordrhein-Westfalen der Gegenwart. Als begehbares Diorama fängt es die Atmosphäre der unterschiedlichen Lebensräume NRWs mit deren artenreichen Flora und Fauna ein. Hier finden Interessierte detailliertes Wissen zu den vielfältigen Aufgabenstellungen von Hege und Pflege, sowie die Probleme und Chancen des Miteinanders von Mensch und Natur in den dicht besiedelten Ballungsräumen von Deutschlands größter Industrieregion.

Kinder können die vielfältige Tierwelt bestaunen und auf Entdeckungsreise gehen. Der phantastische Blick vom Aussichtsturm macht das Burgerlebnis perfekt. Für den Besuch im Museum stehen Ihnen kostenlos Audioguides in D/NL  zur Verfügung. Das Haus ist geeignet für gehbehinderte Besucher und Rollstuhlfahrer. Weitere Angebote entnehmen sie bitte der Internetseite www.menschundjagd.de

Öffnungszeiten:
März bis Oktober: Dienstag – Sonntag 10:00 – 16:00 Uhr
November bis Februar: Dienstag bis Freitag 10:00 – 16:00 Uhr, Sonntag 10:00 – 16:00 Uhr

Kontakt:
Museum Mensch und Jagd
Burgwall 4
41379 Brüggen

Tel.: 0(049) 21 63/57 01 191

www.menschundjagd.de